Dänemark verkabelt alle 110-kV-Freileitungen! Warum funktioniert es dort?

Dänemark plant eine Verkabelung des 110-kV-Hochspannungsnetzes innerhalb der nächsten 20 Jahre. Die Gesamtkosten betragen ca. 2,5 Mrd. Euro  und müssen von den Stromkunden bezahlt werden. Auslöser sind alte, erneuerungsbedürftige Leitungen und neue Herausforderungen durch hohe Windkrafteinspeisungen. Begünstigt wird das Vorhaben von der Geländetopografie Dänemarks.
Auch die Energie AG verkabelt in Bereichen, wo es nicht anders möglich ist (dicht verbaute Gebiete, Natura-2000-Flächen).