Mittelspannung

Das Mittelspannungsnetz sorgt für die regionale Verteilung der elektrischen Energie zu den örtlichen Niederspannungsnetzen und größeren Gewerbekunden. Größere dezentrale Kraftwerke sind an diese Spannungsebene angeschlossen. In Oberösterreich beträgt die Spannung 10 kV oder 30 kV. Die Energie AG betreibt ein Mittelspannungsnetz mit einer Länge von 7.876 km und einem Verkabelungsgrad von 29 %. Der weitere Netzausbau erfolgt fast ausschließlich mit Erdkabeln. Zusätzlich werden punktuell aus Gründen der Netzqualität bestehende Freileitungen verkabelt. Der Kostenfaktor zwischen Freileitung und Kabel beträgt im Durchschnitt 1:1,5.