Die Freileitung Mattighofen - Lengau

Die Freileitung Mattighofen – Lengau

Die im Jahr 2006 gebaute Freileitung haben wir als Gittermastleitung in “Kompaktbauweise” errichtet. Ziel dieser Bauweise ist in erster Linie die Reduzierung der Masthöhe und der Breite beim Erdaustritt gegenüber der Gittermastbauweise der Jahrzehnte davor (Vergleich Damals – Heute). Diese Bauweise hat seine Vor- und Nachteile. Durch die geringeren Abmessungen am Mast müssen die Abstände zwischen den Masten kürzer errichtet werden. Einerseits brauchen wir damit mehr Masten um ans Ziel zukommen, andererseits können wir die Leitungsführung besser der Landschaft anpassen, wie etwa den Deckungsschutz von Wäldern nutzen. Wir versuchen so den Eingriff in das bestehende Landschaftsbild so gering wie möglich zu halten.