Mehr Bedarf an Versorgungssicherheit und Spannungsqualität

Mehr Bedarf an Versorgungssicherheit und Spannungsqualität

Das Mattigtal entwickel sich dynamisch. Eine gute Energieversorgung ist sowohl für die zahlreichen Firmen (Palfinger, KTM, Lugstein, uvm.) als auch für den Betrieb des Erdgasspeichers Haidach notwendig.

Die Betriebe setzen verstärkt technisch hochentwickelte Geräte ein, die einen hohen Anspruch an die Spannungsqualität und an eine ausreichende Leistungsübertragung stellen. Ob medizinische Geräte bei Ärzten und in Krankenhäusern oder computergesteuerte Produktionsmaschinen – alle setzen voraus, dass die Qualität der Versorgung in jedem Teil des Landes optimal funktioniert.

Für alle Kunden ist es wichtig, dass die Versorgung bei lokalen Netzabschaltungen oder technischen Störungen in bester Qualität aufrecht bleibt. Das kann nur sichergestellt werden, wenn möglichst viele Trafostationen an zumindest zwei Versorgungsleitungen angebunden sind. Im Raum Lengau und Straßwalchen war das nicht mehr ausreichend der Fall. Großflächige Abschaltungen bei Störungen im 30-kV-Netz konnten nur durch umfassende und aufwändige Sonderschaltzustände verhindert werden, mit denen vorher die Stromlast der Ersatzleitungen verringert werden musste.

Die 110-kV-Leitung bringt dauerhafte Sicherheit und Qualität in der Stromversorgung – und somit Lebensqualität für eine ganze Region.