Gutachten der TU Graz liegt vor

Gutachten der TU Graz liegt vor

Die Technische Universität Graz stellte im Jänner 2012 die Erstfassung der Studie zur 110-kV-Leitung Almtal – Kremstal vor. Studienautor Univ.-Prof. Dr. Lothar Fickert hat die zahlreichen Zusatzfragen nun in die Endversion eingearbeitet.  Das Ergebnis der Studie bestätigt, dass das Projekt einer 110-kV-Freileitung unter allen untersuchten Varianten die beste Lösung ist. Die Positionen und Argumente der Energie AG wurden als richtig und technisch korrekt bestätigt. Zusamenfassung Gutachten TU Graz

Das vollständige Gutachten von Herrn Univ.Prof. Dr. Lothar Fickert, Vorstand des Institutes für elektrische Anlagen an der TU Graz, gibt es hier zum nachlesen.

In der Endfassung des Gutachtens sind alle offenen Fragen und Kritikpunkte der Projektgegner geklärt. Wir gehen davon aus, dass das Gutachten nun von allen Seiten akzeptiert wird. Das Genehmigungsverfahren, das während der gutachterlichen Prüfung ruhte, soll nun schnell wieder aufgenommen werden.