110-kV-Leitung Mattighofen – Lengau

Mattighofen-Lengau Netzübersicht

Rot: 110 kV, Grün: 220 kV, Lila: 380 kV

Im Jahr 2004 wurde von der Firma Rohöl-Aufsuchungs AG im Raum Lengau die Errichtung eines unterirdischen Gasspeichers mit einer gesamten Anschlussleistung von ca. 45 MW bis 52 MW geplant. Die Kapazitäten des bestehenden 30-kV-Stromversorgungsnetzes in der Region waren zu diesem Zeitpunkt fast zur Gänze ausgereizt. Es war daher nicht mehr möglich, ausreichende Leistungsreserven für die bestehenden Unternehmen sowie für zukünftige Erweiterungen und neue Betriebsbaugebiete zur Verfügung zu stellen. Da der geplante Standort des Gasspeichers aus versorgungstechnischer Sicht sowohl vom bestehenden Umspannwerk Mattighofen als auch vom bestehenden Umspannwerk Frankenmarkt weit entfernt lag, war die beste Lösung die Errichtung einer 110-kV-Freileitung von Mattighofen nach Lengau.

Projektdaten

110-kV-Freileitung von Mattighofen nach Lengau
2 Systeme je 200 MVA
110/30-kV-Umspannwerk in Lengau
Länge: 17,7 km
Anzahl der Maste: 84
Art der Maste: Stahlgittermaste, Masthöhe 25 bis 29 m
Planungsdauer: April 2004 bis November 2005
Bauzeit: April 2006 bis November 2006
Verkabelungen: 335 Nieder- und Mittelspannungsmaste bzw. 23,3 km Leitungslänge abgetragen
Investitionsvolumen: 15,9 Mio. Euro
Wertschöpfung: Oberösterreich ca. 10 Mio. Euro, Österreich ca. 4 Mio. Euro
Projektleiter: Wolfgang Angerer

Leitungsführung

Zeitleiste

Timeline_Mat-Len

Aktuelle Artikel

Die Freileitung Mattighofen - Lengau

Die Freileitung Mattighofen – Lengau

Die im Jahr 2006 gebaute Freileitung haben wir als Gittermastleitung in “Kompaktbauweise” errichtet. Ziel dieser Bauweise ist in erster Linie die Reduzierung der Masthöhe und der Breite beim…

Bau der 110-kV-Freileitung Mattighofen - Lengau

Bau der 110-kV-Freileitung Mattighofen – Lengau

In 18 Monaten Bauzeit wurde der Bau der 110-kV-Leitung von Mattighofen nach Lengau umgesetzt. Trotz widriger Witterungsbedingungen zu Beginn der Errichtung im März 2006 konnten die ambitionierten…

Mehr Bedarf an Versorgungssicherheit und Spannungsqualität

Mehr Bedarf an Versorgungssicherheit und Spannungsqualität

Das Mattigtal entwickel sich dynamisch. Eine gute Energieversorgung ist sowohl für die zahlreichen Firmen (Palfinger, KTM, Lugstein, uvm.) als auch für den Betrieb des Erdgasspeichers…

alle Projektartikel

Die Freileitung Mattighofen – Lengau

Bau der 110-kV-Freileitung Mattighofen – Lengau

Mehr Bedarf an Versorgungssicherheit und Spannungsqualität

Was hat das Mattigtal von dieser Leitung?