Stromversorgung Almtal – Kremstal

SAK Netzübersicht

Rot: 110 kV, Grün: 220 kV, Lila: 380 kV,
Blau: 110-kV-Projekt

Im Almtal und Kremstal braucht es einen Ausbau des Stromnetzes, damit die Vorsorgungssicherheit gewährleistet ist. Die Umspannwerke Vorchdorf, Bad Hall, Kremsmünster und Kirchdorf sind derzeit jeweils nur aus einer Richtung mit Strom versorgt. Im Fall einer Leitungsunterbrechung könnte das zu einer maßgeblichen Störung für viele Haushalte und Betriebe führen. Um die Versorgungssicherheit zu stärken und eine zweiseitige Anspeisung zu erreichen, ist eine Verbindung zwischen den Umspannwerken Vorchdorf und Kirchdorf notwendig. Diese 110-kV-Freileitung verbessert den Stromtransport in das Almtal. In der Gemeinde Pettenbach entsteht das Umspannwerk Steinfelden.

 

Projektdaten

110-kV-Freileitung von Vorchdorf nach Kirchdorf
2 Systeme je 200 MVA
110/30-kV-Umspannwerk in Steinfelden/Pettenbach
Länge:
23,5 km
Anzahl der Maste: 105
Art der Maste: Stahlgittermaste
Beginn der Detailplanung: 2009
Geplante Fertigstellung: 2019
Investitionsvolumen: ca. 20 Mio. Euro
Projektleitung: Wolfgang Angerer

Dokumentensammlung

Leitungsführung

Zeitleiste

Aktuelle Artikel

Bauunterbrechung

Bauunterbrechung

Da der Europäische Gerichtshof mit seinem Urteil vom 07. August Fällungs- und Rodungsflächen gleichgesetzt hat, muss unter den geänderten Rahmenbedingungen erneut geprüft werden, ob eine…

alle Projektartikel

Bauunterbrechung

ZIB 1 (11.8.18): Bau von Hochspannungsleitungen soll strenger geprüft werden

Aktuelle Bauinfos am Baublog

Beschwerden gegen Rodungsbewilligung abgewiesen

Bundesverwaltungsgericht bestätigt: Keine UVP-Pflicht

Keine UVP-Pflicht!

Nach Novellierung des UVP-Gesetzes haben wir jetzt Feststellungsantrag gestellt

TU Graz bestätigt Kostenberechnungen

Zuständige Behörde erteilt Rodungsbewilligung

Rodungsbewilligung nach formaljuristischem Fehler aufgehoben

Verwaltungsgerichtshof hat entschieden – Beschwerde abgewiesen

Rodungsbewilligungen erteilt

Naturschutz sagt JA zu 110-kV-Freileitung

Positiver Energierechtsbescheid für 110-kV-Freileitung ist da!

Gutachten der TU Graz liegt vor

Dokumentensammlung Projekt Stromversorgung Almtal – Kremstal