Projekt Stromversorgung Pramtal Süd eingereicht

Projekt Stromversorgung Pramtal Süd eingereicht

Aktenordner

Wir haben der Energierechtsbehörde des Landes Oberösterreich die Projektunterlagen übergeben und somit das Leitungsprojekt Stromversorgung Pramtal Süd zur energierechtlichen Bewilligung eingereicht. Die geplante 2-systemige 110-kV-Freileitung von Ried nach Raab mit dem Umspannwerk in Raab sichert die Strominfrastruktur der Region nachhaltig für die Zukunft ab.

Die Behörde prüft nun das Projekt (öffentliches Interesse, Notwendigkeit, Festlegung der exakten Trassenführung, Maststützpunke) und lädt alle Grundeigentümer und Vertreter öffentlicher Interessen ein, Stellung zu beziehen. Es werden Verhandlungen und Begehungen vor Ort stattfinden, bei denen die Möglichkeit besteht, Wünsche, Einwände oder Bedenken zu deponieren. Die Behörde wiegt alle Interessen ab und bewilligt oder untersagt das Projekt schließlich per Bescheid. Oft kommt es auch vor, dass positive Bescheide ausgestellt werden, der Projektbetreiber allerdings gewisse Auflagen erfüllen muss. Der Energierechtsbescheid ist die Basis für die weiteren Genehmigungsverfahren.